ein Rundgang durchs „Dorf“

Heute nehme ich Euch mit durch unser Dorf.
Nachdem ich heute morgen die Kinder an den alten Wohnort zur Schule und Kindergarten gebracht habe, der Mann ist krank zu Hause- ist sonst nämlich sein Job auf dem Weg zur Arbeit, bin ich mit der S-Bahn gleich zurück. Raus aus dem Lärm und rein ins Landleben. Obwohl wir nach wie vor in Düsseldorf Leben, liegen zwischen dem neuem und altem Stadtteil wirklich Welten und es ist immer wieder eine tolles Gefühl nach Hause zu kommen. Wir genießen das alle sehr!
Ich komme raus aus dem Bahnhof und laufe gleich auf den neuen Kindergarten zu …
CIMG7401

Richtung Kirche …CIMG7403

vorbei an Weiden …

CIMG7406

und darüber Freuen sich ganz besonders die Mädels … Pfeeeeeeerde …

CIMG7407

schmunzeln müssen wir über die vielen Brücken entlang des Bachs, sind sie dort die einzige Zugangsmöglichkeit zu den am Bach liegenden Häusern …

CIMG7414

dann kommt kurz vor dem Kreisverkehr ein alter ziemlich heruntergekommener Bauernhof ….

CIMG7416

CIMG7417

dann geht es auch schon in unsere Straße … an blauen Schafen vorbei …

CIMG7420

an einem traumhaften Fachwerkhaus vorbei …

CIMG7421

noch am Friedhof vorbei …

CIMG7422

und schon sind wir zu Hause …

CIMG7424

Jetzt backe ich Brot und trinke eine heiße Schokolade, mir ist ziemlich kalt, ganz schön „üselig“ da draußen ….

Und danach wird noch Knete hergestellt, meine Mädels haben heute Bedarf angemeldet …

mein Spinnplatz

Mein liebster Platz zum Kraft tanken ist gerade mein Spinnplatz.

Der Tag beginnt schon zur grußeligen Zeit um halb sechs- schnell duschen, anziehen, um kurz nach sechs muß die Meute aufstehen, dann bricht auch schon das Chaos aus, Kinder waschen, anziehen, alle zum Frühstück, dann ab auf die Fahrräder, denn um kurz nach sieben kommt die S-Bahn…

Dann herrscht plötzlich absolute Ruhe im Haus, das Minimädchen schläft noch… hach herrlich, ein ruhiges Stündchen mit einer Tasse heißen Kakao (ich trinke weder Tee noch Kaffee ) am Spinnrad mit Blick in den Garten- perfekt!

DSCF0362[1]

Umzug

Tja, der Umzug… Chaotisch war er und leider noch nicht ganz abgeschlossen. Zwei Tage waren angesetzt und trotz vieler Helfer hat die eingeplante Zeit leider nicht gereicht. Am Montag werden wir noch den Rest abholen, ein paar Schränke und zwei Schreibtische, ein bischen Kleinkram. Dann ist alles im neuen Heim. Die alte Wohnung muß auch noch renoviert werden, aber das schaffen wir jetzt auch noch…

Es ist schön im Häuschen, ruhig. Ganz viel Platz für unsere Meute. Der recht dörfliche Düsseldorfer Stadtteil ist wunderschön, ebenfalls recht ruhig, die Menschen freundlich und als Großfamilie ist man willkommen. Ein bischen fühlen wir uns gerade wie im Urlaub…

So nach und nach zeig ich Euch meine Lieblingsplätze, vom Haus und auch vom Ort…

DSCF0357